Yoga kann jeder praktizieren, ganz egal wie alt oder jung, beweglich oder unbeweglich oder wie der Körper gebaut ist!

Unser Körper ist einzigartig so wie wir es sind! Im Yoga geht es nicht darum sich zu vergleichen oder eine Haltung besser zu machen, als die Person, die neben einem auf der Matte ist. Nein, es geht darum bei sich zu bleiben und jede Haltung so gut wie es einem möglich ist zu praktizieren. Der eine ist beweglicher, der andere hat eine bessere Balance und dem nächsten gelingt alles viel schneller. Das spielt keine Rolle, das einzige was wichtig ist, ist das es Dir gut tut und dann kommt der Fortschritt von ganz allein!
Keine Sorge, Du musst keinen Kopfstand können 😉

Hatha Yoga

Hatha Yoga

Ich unterrichte traditionelles Hatha Yoga und hole Dich genau dort ab, wo Du gerade bei mir ankommst! Es schafft Gleichgewicht zwischen Körper und Geist, wirkt sich unter anderem positiv auf Dein Bewusstsein, Deine Flexibilität aus und ist somit unterstützend bei der Bekämpfung von Stress. Das Wort „Hatha“ kommt aus dem Sanskrit und bedeutet kraftvoll - bewusst. „Ha“ - Sonne wird übersetzt mit energetisierend, „tha“ - Mond wird mit ausgleichend übersetzt.
In all meinem Stunden singe ich OM und Shanti sowie ein Mantra am Anfang und Ende, was die Türe zu einem magischen Raum öffnet indem wir uns für die Yogaeinheit bewegen und traditionell praktiziert wird. 

OM steht für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Wir bringen mit dem OM unseren Körper in Schwingung und öffnen unseren Geist!

Shanti bedeutet Frieden, wir beginnen und enden jede Stunde in Frieden!

Mantra ist eine heilige Silbe/Wort/Vers, erschafft verschiedene Emotionen

Jede meiner Yogaeinheiten besteht aus:

Meditation: im Hier und Jetzt ankommen, sich selbst wahrnehmen, die Gedanken ausschalten

Pranayama: Verbindung mit dem Atem durch unterschiedliche Übungen

Mobilisation: den Körper aufwecken

Asana: einzelne Haltungen, welche länger gehalten werden, damit jeder die Zeit hat hineinzuspüren

Shavasana: die Endentspannung, fühle die Veränderung dank Yoga in Deinem Körper

Stilrichtungen

Traditionelles Hatha Yoga

Asanas werden länger gehalten, dadurch bekommt jeder die Möglichkeit in die Haltung zu spüren und anzukommen, seine Anspannung loszulassen und Blockaden zu lösen!

Mittwochs von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr 

Hatha & Yin Yoga

Eine Mischung aus dem Traditionellen Hatha Yoga und dem Yin Yoga. Zu Beginn des Kurses wird Hatha praktiziert und mit Yin die Entspannung eingeleitet.
Bei Yin Yoga wird mit Hilfsmittel jede Asana unterstützt, so das diese ohne Kraft und Anspannung der Muskulatur gehalten werden kann. Die Faszien werden gedehnt und die Anspannung in unserem Körper lässt nach.
Nach dieser Yogaeinheit werden Deine Gedanken ruhen und Du kannst Deinen Tag vollkommen entspannt beenden!

Donnerstags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Sun Hatha Yoga

Ist eine energetisierende Yogaeinheit, welche die innere Kraft sowie Sensibilität fördert. Hier wird die Beziehung zu Prana, der Lebensenergie, vertieft.
Im Anschluss an diese Stunde wirst Du kraftvoll und voller Energie in den Tag starten!
Die Asanas werden mit der Atmung verbunden und so lebendiger.

Freitags von 09:30 Uhr bis 11:00 Uhr